Kategorie: Spielfilm

Panorama des Unbewussten

Buchvorstellung: Leopold Szondis Schicksalsanalyse, die dritte Schule der Tiefenpsychologie, wird zum ersten Mal umfassend auf das Massenmedium Kino angewendet. Dadurch ergeben sich völlig neue Sichtweisen auf die Entstehung, das Erleben und die Deutung von Filmen.

Tödliche Bindung

Eine Wirkungsanalyse von George Sluizers SPOORLOOS (1988).

Jean-Luc Godard: Denkende Bilder

Eine Buchbesprechung zum 90. Geburtstag des Regisseurs

Transzendenz im Film

Zeugung, Tod und Wiedergeburt im Kino. Von Alfred Hitchcock bis Gaspar Noé.

THE IRISHMAN:
Scorseses memento mori

THE IRISHMAN ist eine Meditation über die Vergänglichkeit. Und über die Vernichtung des Sein durch das Haben.

© 2021 Filmpsychoanalyse

Zum Seitenanfang